Ausbildungsschwerpunkte

Ausbildungsbegleitend erfolgt die Arbeit in Projekten, in denen reale Problemstellungen praktisch umgesetzt werden.
Dazu stehen unsere integrierten Fachräume mit einer entsprechenden Ausstattung zur Verfügung.

Während eines Praktikums werden die erworbenen Kenntnisse durch weitere praktische Anwendungen vertieft und erweitert.

Berufsaussichten und Tätigkeiten

Einsatzmöglichkeiten:

Berufliche Weiterentwicklung

Mit Bestehen der Fachhochschulreife-Prüfung und einem mindestens halbjährigen einschlägigen Praktikum besteht die Möglichkeit, ein Studium an einer Fachhochschule zu beginnen.

Alternativ kann nach einem Jahr einschlägiger beruflicher Tätigkeit eine Weiterbildung zur/zum Staatlich geprüften Techniker/in begonnen und damit die Qualifikation für den Einstieg in das mittlere Management erlangt werden.

 

 

Bewerbungsunterlagen anfordern

Stundentafel

Allgemeiner Bereich

Stunden

Deutsch 80
Politik und Wirtschaft 80
Ethik 80
Sport 80

Berufsbezogener Bereich

Stunden

Mathematische Denk- und Arbeitsweisen beschreiben und zur Lösung informationstechnischer Probleme anwenden 200
Physikalische Modelle sowie Arbeitsmethoden beschreiben und auf informationstechnische Probleme anwenden 80
Sprachkompetenz vertiefen und informationstechnische Zusammenhänge in Englisch beschreiben 160
Aufträge nach betrieblichen Strukturen und Abläufen bearbeiten 160
Einzelplatz-Computersysteme konfigurieren und in Betrieb nehmen 240
Dokumentieren und Präsentieren von IT-Systemen 120
Anwendungen entwickeln und anpassen 320
Netzwerke projektieren, in Betrieb nehmen und warten 320
Netzwerkdienste einrichten und administrieren 320
Projekte planen und durchführen 400
  2640

Die Zahlenangaben sind die Gesamtstundenzahlen innerhalb der zweijährigen Ausbildung.