Neuigkeiten

Ausstellung "RE-ACT" in der Technikakademie

Gestaltungs- und Medientechniker*innen laden ein zu einer Ausstellung über unseren Umgang mit natürlichen Ressourcen

Wie viel Wasser wird für die Produktion von einem T-Shirt benötigt? Was kann ich Sinnvolles mit meinem alten Handy machen? Im Schulgebäude der Staatlichen Technikakademie Weilburg findet man derzeit Antworten auf diese und noch weitere Fragen. Dort ist noch bis zum Montag 27.03. die Ausstellung RE-ACT zu sehen, die für den Umgang mit unseren Ressourcen sensibilisieren will. Sie zeigt, teils mit erschreckender Deutlichkeit, wie ernst die Lage auf unserem Planeten ist: Wenn wir so weitermachen wie jetzt, bräuchten wir drei Erden.

Jedoch werden auch zahlreiche Lösungsansätze geboten, die einen hoffnungsvollen Blick in die Zukunft zulassen. Die Zweitsemester der Gestaltungs- und Medientechnischen Assistent*innen haben die Ausstellung organisiert und aufgebaut sowie zusätzliche Projekte entwickelt: Eine Sammelstelle wirbt um alte Handys - mit einem selbst gestalteten Jutebeutel als Dankeschön. Die Alt-Handys kommen dem NABU zugute, der durch das mit der Verwertung gewonnene Geld wiederum Naturschutzprojekte finanzieren kann. Andere Projekte informieren über den alternativen Browser Ecosia oder sammeln ausgemusterte T-Shirts und Pullover für das Sozialkaufhaus der Caritas "Anziehpunkt" in Weilburg.

 

Die Studierenden der Technikakademie haben die Ausstellung bei dem Hamburger Verein "Multivision e. V." entliehen, die das gesamte Ausstellungsmaterial zur Verfügung stellt. Sie wird im Rahmen des Projektes "RE-ACT – her mit dem (ressourcen)-leichten Leben" von Multivision e.V., Initiative Pro Recyclingpapier (IPR), Christliche Initiative Romero (CIR) und iFixit gezeigt. Gefördert wird sie außerdem vom Umweltbundesamt, dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und aus Mitteln der Europäischen Union unterstützt. Mit einer Multivision und anschließender Diskussion waren die Schüler*innen zuvor für das Thema REdUSE begeistert worden. Die Begriffe Reduce (reduzieren) und Reuse (weiterverwenden) stecken in der Wortneuschöpfung REdUSE und bilden neben weiteren Schlagworten wie Repair und Recycle den Grundstock für einen nachhaltigeren Umgang mit unseren Ressourcen.

Wer also nicht weiter mit einem schlechten Gewissen leben, sondern sich informieren und etwas ändern möchte, sollte nicht zögern die „RE-ACT“ Ausstellung zu besuchen. Sie bleibt für Interessierte noch bis zum 27.3. jeweils von 8:00 bis 15:00 Uhr im Treppenhaus der frisch renovierten Staatlichen Technikakademie geöffnet.


Weitere Neuigkeiten der TA Weilburg

30.03.2017

Zum Girl's Day an die Akademie!

Die Staatliche Technikakademie Weilburg bietet interessierten jungen Mädchen im Zuge des "Girl's Day!" am 27.4.2017 die Möglichkeit, einen Einblick in das Tätigkeitsfeld eines Informationstechnikers zu bekommen. Die Informationstechnik steckt ... weiterlesen

23.03.2017

Ausstellung "RE-ACT" in der Technikakademie

Gestaltungs- und Medientechniker*innen laden ein zu einer Ausstellung über unseren Umgang mit natürlichen RessourcenWie viel Wasser wird für die Produktion von einem T-Shirt benötigt? Was kann ich Sinnvolles mit meinem alten Handy machen? Im ... weiterlesen